Versicherungsschutz oder Darlehen nach einem Schaden?

© Robert Kneschke

Ein Mandant berichtet mir, das er sein Wohnhaus durch den Gasversorger geräumt wurde weil die Gasleitungen undicht waren. Nach der Reparatur flatterte ihm eine saftige Rechnung in Höhe von ca. 8.500,– € ins Haus, die er durch Aufnahme eines Darlehen beglichen hat. Im vorliegenden Fall in dieser Woche erkannte ich auf Nachfragen meinerseits, das es sich um ein versichertes Ereignis an den Gasleitungen meines Mandanten gehandelt hat. Nun habe ich am späten Abend eine Schadenmeldung an die Versicherung gesandt und sofort eine Schadennummer erhalten. Ich bin nun sehr gespannt, ob die Versicherung die Rechnung überweist, so dass das Darlehen getilgt werden kann. Fortsetzung? …. Rufen Sie mich doch einfach einmal an, wenn Sie Probleme mit Ihrem Gebäude, Hausrat oder anderen Dingen des täglichen Lebens haben. Ich kenne viele Lösungen für Sie. Tel 02641/9065831

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.