Reinhard Gnath im Onlinebüro

Ich bin für Sie nicht nur auf Schusters Rappen unterwegs, sondern verwende alle Medien, die Sie zu Hause haben! Kontaktieren Sie mich doch einfach einmal bei Fragen oder Wünschen über meinen Online Chat rechts unten auf meiner Seite, bzw. nutzen Sie WhatsApp oder Skype, um mich kennen zu lernen. Ach und vor allem, laden Sie mich zu einem persönlichen Gespräch ein. Ich komme auch gerne zu Ihnen nach Hause, wenn Sie meinen Besuch wünschen. Besonders im Schadenfall bin ich persönlich für Sie da. Reinhard Gnath Tel. 02641/90 65 831 und Mobil mit WhatsApp 0170/48 10 112.

  • Fragen Sie mich nach aktuellen Angeboten und einem konkreten, schriftlichen Vergleich. (Die meisten habe ich sofort griffbereit)
  • Fragen Sie mich bei Beitragserhöhungen ihrer bestehenden Verträge.
  • Fragen Sie mich zu aktuellen Problemen mit einem Versicherer.
  • Fragen  Sie mich zu bestehendem Versicherungen.

 

  • Sagen Sie mir, wenn Sie einen Vertrag haben, bei dem Ihnen ein persönlicher Ansprechpartner fehlt. (Ich bin an die meisten Versicherer persönlich angebunden)
  • Sagen Sie mir, wenn Sie die kostenlose Verwaltung Ihrer bestehenden Verträge durch mich wünschen. (Eine Email mit Unterschrift und fertig!)
  • usw.

 

Da raufen sich die Nackenhaare! Was ich heute erlebt habe kann ich fast nicht glauben…

© fotodesign-jegg.de | fotolia.com

Geld zum Fenster heraus geschmissen… da streuben sich die Nackenhaare! … Am späten Abend habe ich einen Mandanten beraten, der am 01.04.2006 Rentner wurde und seit diesem Tag in der bestehenden Unfall-Versicherung von Gruppe B (teuer) in Gruppe A hätte umgestellt werden müssen. Dies hat ihm aber keiner gesagt, obwohl er ständig vom gebundenen Versicherungsvertreter der Gesellschaft besucht wurde die auch die BU-Rente monatlich ausgezahlt! Nun sind glatte 9 Jahre vergangen, in denen er zu viel Beitrag gezahlt hat und zu schlechte Leistungen versichert galten. Auch im Oktober 2014 hat der Versicherungsvertreter wieder nicht darauf hingewiesen. So zeigte mir der Mandant heute eine Police mit einem Unfall-Krankenhaus-Tagegeld in Höhe von 71,00 € täglich, ohne das er einmal in 46 Jahren unfallbedingt im Krankenhaus gelegen hatte. Alle Leistungen werden nun auch noch jährlich um 5 % dynamisch erhöht.

Die Lösung?

  • Mit den gleichen Beiträgen hätte er eine lebenslange Unfallrente von zusätzlichen 600,– € monatlich erhalten. Also, geringerer Beitrag in Gruppe A und lebenslange Unfall-Rente, z.B. bereits am 50 % Invalidität. Hier zählen in den von mir vermittelten Verträgen übrigens auch die inneren Organe, wie Leber, Niere, Lunge, Milz, etc.

Das Problem?

  • Der gebundene Versicherungsvertreter hat es ihm einfach bei mehreren Besuchen nicht gesagt. Dies passiert tagtäglich, so dass sich meine Nackenhaare sträuben.
  • Eine ständige Dynamik hätte nie unterschrieben werden dürfen. Ein persönliches Gespräch alle 2 Jahre ist wesentlich sinnvoller.

Wollen Sie schlecht informiert bleiben?

Wann haben Sie sich das letzte Mal Ihre Versicherungen angesehen? Wie sieht es bei Ihnen aus? Zeigen Sie mir doch einfach einmal Ihre bestehenden Verträge und hören sich kostenlos an, was ich Ihnen dazu empfehle. Damit sich nicht auch Ihre Nackenhaare sträuben…. Reinhard Gnath Tel. 02641/9065831  Mobil/WhatsApp 0170/4810112

Ich freue mich auf Ihren Anruf und einem Gesprächstermin. Fragen Sie mich ganz einfach: Hallo, können Sie sich einmal kostenlos meine Versicherungen ansehen? Antwort: Ja gerne! Wann?

Zu guter Letzt: Mein Mandant schreibt nun übrigens seine Gesellschaft an und beantragt die Beitragsdifferenz zurück. Diese steht ihm für ca. 4 Jahre zu, mal sehen ob er mehr erhält, wenn er den Rentenbescheid der gleichen Gesellschaft vorlegt. Wer ihm wohl den Brief schreibt??? Fortsetzung folgt……

Unwetterwarnung des deutschen Wetterdienstes

© marcfotodesign | fotolia.com

Meine SMS-Dienste schlagen heute morgen schon ganz schön Alarm.

Heutige Unwetter Warnungen

Schade um unsere schönen Veranstaltungen in Ahrweiler und natürlich der ganzen Region. Bereiten Sie sich einfach darauf vor und schützen Sie Ihr Eigentum vor Wind und eventuellem Starkregen/Hagel.

Sollte was passieren, bin ich natürlich für Sie rund um die Uhr erreichbar. Also, einfach anrufen unter: Reinhard Gnath 02641/9065831

 

 

BU für Berufsstarter, Auszubildende und Studenten auch mit Erkrankungen machbar! Rufen Sie an!

© ehrenberg-bilder - Fotolia.com

Wenn Sie in diesem Sommer in Ihren neuen Beruf starten, vergessen Sie nicht Ihre Versorgung durch die Berufsunfähigkeit-Versicherung für junge Leute. Diese zahlt Ihnen z.B. monatlich eine Rente von 1000,00 € bis zum Renteneintrittsalter, wenn Sie zu mindestens 50 % außer Stande sind, Ihren Beruf auszuüben (Beitrag ca. 31.00 € monatlich in den ersten 5 Jahren). Mit einer Start-BU für junge Leute erhalten Sie eine super hohe Rente für super geringe Beiträge. -Abschluss ist bis zum 30. Lebensjahr möglich  – 

Was kann Ihnen passieren?

  • Im letzten Lehrjahr bekommen Sie als Koch eine Allergie gegen Mehl und das kurz vor der Abschlußprüfung.
  • Als Handwerker fällt Ihnen eine Stahlplatte auf den Fuß. Ergebnis: Platt! Operation und neuer Arbeitsplatz am PC.
  • In Ihrem Büro erleiden Sie eine Serie von Hexenschüssen, bis Sie den Job an den Nagel hängen müssen.
  • Sie sind dem beruflichen Stress in der Firma und der Berufsschule nicht mehr gewachsen.
  • Mobbing.
  • MS-Erkrankung mit 19.

(Beispiele aus meinem Büro in den letzten Jahren.)

Die Rente wird bei vielen Angeboten – die ich Ihnen vorstelle – auch bei Pflegebedürftigkeit gezahlt. Und als ganz besondere und seltene Leistung der Anbieter stelle ich Ihnen die Unternehmen vor, die diese Rente ebenfalls bei Arbeitsunfähigkeit (gelber Schein) ab dem 6 Monat leisten.

Online gehen - © drubig-photo - Fotolia.com

© drubig-photo – Fotolia.com

Wenn Sie bereits eine BU-Versicherung vermittelt bekamen und dort Ihre bestehenden Erkrankungen ausgeschlossen wurden, dann wird es höchste Zeit, diese schlechte Versorgung nochmal zu überdenken. Denn: Jedes Unternehmen legt Ihre Erkrankungen anders aus. Aufgrund meiner Anbindung an die größten Versicherer kann ich zunächst mit Ihnen die Versicherungsdiagnose durchgehen, um sofort und augenblicklich im Anschluss die Anbieter zu benennen, die Sie auch mit bestehenden Erkrankungen und geringern Sanktionen annehmen, so dass Sie gegebenen Falls nochmal aus folgenden Gründen Ihre BU wechseln sollten.

Holen Sie sich Ihre BU unter Berücksichtigung folgender Punkte:

  • Endalter der BU-Leistung ist Ihr persönlicher Rentenbeginn im Alter.
  • Endalter der Gefahrtragung ist Ihr persönlicher Rentenbeginn.
  • Arbeitsunfähigkeit ist ab dem 6. Monat auf gelben Schein mitversichert.
  • Pflegebedürftigkeit ist mitversichert.
  • Die „Abstrakte Verweisklausel“ ist nicht Bestandteil Ihrer Bedingungen
  • Die Berufsgruppe ist günstiger, als beim bestehenden Unternehmen.
  • usw..

In diesem Jahr bin ich sehr zufrieden damit, das ein Mandant mit ADHS angenommen wurde. Auch Diabetiker und Menschen mit Migräne werden von mir an das richtige Unternehmen weiter empfohlen. Besonders die milderen Ausschlüsse gegenüber vielen anderen Angeboten sind gravierende Fakten für die Entscheidung für Ihre Versorgung. Vergleichen Sie und vergleichen Sie mit mir. Reinhard Gnath, unabhängiger Versicherungsfachwirt. Rufen Sie mich einfach an unter: 02641/9065831.

Und zu guter Letzt? Im Falle einer BU benötigen Sie unbedingt einen guten Rechtsschutz! Achten Sie darauf, das in Ihrer Rechtsschutz die Streitigkeiten zu privaten BU-Versicherungen und Altersversorgungen nicht ausgeschlossen sind.

Gerade hier im Rheinland tummelt sich ein Rechtsschutz unternehmen, das genau diese Klausel in seinen Verträgen hat! Wer? Fragen Sie mich! Reinhard Gnath 02641/9065831

 

Kaufen Sie gerade einen PKW? VHV Kfz-Versicherung, tolle Leistungen super Video!

Für den PKW den Sie sich gerade kaufen, benötigen Sie eine EVB für die Zulassungsstelle. Diese erhalten Sie von mir per Telefon oder auch per SMS. Zuvor empfehle ich einen Versicherungsvergleich den ich Ihnen föllig unabhängig per Email übersende. Unter den 20 Versicherungsgesellschaften die ich Ihnen anbiete ist meist die VHV der Spitzenreiter in der Schadenregulierung, sowie Preis und Leistung. Rufen Sie mich an und nennen mir Ihren Fahrzeugwunsch. Fotografieren Sie kurz den Fahrzeugbrief des PKW und ich sende Ihnen den Preis für die Versicherung. Reinhard Gnath 02641/9065831 und mit WhatsApp Foto geht es ganz schnell! 0170/4810 112 (Bitte auch ein Foto der letzten Kfz-Rechnung des alten PKW nicht vergessen | Wegen der SFR, die neben dem Beitrag des alten PKW stehen.)

Rohrbruch am Kanal? Versichert? Nö! Woran liegt das? Wann erfahre ich das? ……

© Paul Wander | fotolia.com
Tiefbauarbeiten © djama| Fotolia

Tiefbauarbeiten © djama| Fotolia

 

Sie kommen vom Einkauf und sehen auf dem Bürgersteig einen Bagger der Stadtwerke, der bereits den Bürgerteig aufgerissen hat, um den Kanal frei zu legen. Ein Arbeiter teilt Ihnen mit, das der Kanal gebrochen ist und Sie eine Rechnung über diese Reparatur erhalten, da Sie in Ihrer Gemeinde dafür haften. Wenn Sie jetzt denken, das Sie versichert sind, haben Sie ein riesiges Problem! Sind Sie versichert?

  • Ich sage erst mal: NÖ! und nochmal: NEIN NEIN NEIN |
  • Und in seltenen Fällen: „Herzlichen Glückwunsch, Sie haben Schutz!“

Woran liegt das den? Warum wird das den abgelehnt?

  • Rohrburch des Ableitungssrohr ist grundsätzlich nur bis Oberkante Kellerdecke IM Gebäude versichert. Danach nicht mehr, bzw. ganz selten.

Und was mache ich mit der offenen Rechnung? Antwort: Selber bezahlen oder sogar ein Darlehen aufnehmen, um sie zu bezahlen.

Und wie sind die seltenen Regelungen bei denen ich aus meiner bestehenden Gebäude-Versicherung Leistung erhalten? Antwort: Haarsträubend!

Grundsätzlich kann ich Ihnen den höchst möglichen Schutz für die Ableitungsrohre nur durch den Wechsel in moderne Verträgen empfehlen.

Andere Unternehmen haben folgende Ausschlüsse in ihren Bedingungen zum Thema Abflussrohre: (Diese Aufzählung ist unvollständig)

  • Versichert bis Kellerboden oder versichert im Kellerboden (Bedingungen zweier Versicherungsunternehmen)
  • Nicht versichert unter dem Kellerboden im Erdreich (Bedingungen mehrerer Versicherungsunternehmen)
  • Nicht versichert ausserhalb der Gebäude-Außenwand (Bedingungen der meisten Gebäude-Versicherungen)
  • Nicht versichert auf dem Grundstück | Versichert mit einer Höchstgrenze von z.B. 1000,00 € oder 1500,00 € usw. (Einige wenige, die ständig die Beiträge um ca. 13 % erhöhen)
  • Nicht versichert, wenn bei Besichtigung des bereits ausgegrabenen Rohres ein Muffenversatz, eine Absenkung in der Baugrube oder Ähnliches vorliegt. (Die finden schon was!)
  • Nicht versichert, wenn Wurzeleinwuchs vorliegt. (Steht bekanntlich in den Bedingungen, merkwürdig, das in einem Garten Wurzeln sind!)
  • Nicht versichert, wenn das Gebäude über 5 Jahre alt ist. (Wie doch die Zeit vergeht. Ein deutsches Haus wird über 5 Jahre alt!)
  • Versichert, da das Gebäude unter 5 Jahre alt ist, aber auf dem Grundstück nur bis maximal 2500,00 €, 5000,00 € usw. (Merkwürdig, das das die Gewährleistung des Bauunternehmers ist.)
  • Versichert, da das Gebäude unter 5 Jahre alt ist, aber ausserhalb des Grundstückes nur bis maximal 5000,– €, etc. (Aha, ist halt so!?)
  • usw. (Wer weis was sonst noch so in den Bedingungen steht, ich lerne nie aus!)

Diese Regelungen haben also jede Menge Spielraum, um Ihren Schaden – der immerhin sofort in Rechnung gestellt wird – abzulehnen. Diese Regelungen bieten also alles andere als Versicherungsschutz bei dem zu sagen ist: „Schlafen-Sie-gut-fairsichert?“

Die Baggermaßnahmen in der Vergangenheit haben meine Kunden übrigens zwischen 8000,– € und 13.000,– € gekostet. Einige Hauseigentümer haben ein Darlehen aufgenommen, um den Rechnung der Stadtwerke zu begleichen, andere haben Ratenzahlung mit den Stadtwerken vereinbart. Muss das überhaupt sein? Rufen Sie mich doch einfach einmal an: Reinhard Gnath 02641/9065831 oder 0170/4810112.

Und nun nochmal zum Bild: Was macht der Sachverständige da? Einen Ablehnungsgrund suchen und auf einem Foto festhalten!

  • Wenn Sie soetwas bei Ihrem Rohrbruch sehen, dann will er ablehnen!
  • Wenn Sie soetwas erleben, dann wechseln Sie bitte schleunigst den Versicherer!
  • Zu dieser Aussage stehe ich mit meinem Namen und meinem Ehren-Kodex, den die Versicherer seit 2015 verlangen.
  • Diese Aussage kommt von mir. Reinhard Gnath, Versicherungskaufmann IHK-Aachen, Versicherungsfachwirt IHK-Bonn, Immobilienkaufmann, Brandmeister, Ersthelfer.
  • Schlafen-Sie-gut-fairsichert?! Oder, rufen Sie mich an.

 

Tiefbauarbeiten © djama| Fotolia

Tiefbauarbeiten © djama| Fotolia

Schäden aus der Praxis | Gestern erzählt…

Haben Sie darüber schon einmal nachgedacht?

  • Sie gehen die Kellertreppe herunter und entdecken einen Fleck in der Wand. Ein Installateur kommt und sucht nach der Ursache, also hoffentlich einem ersatzpflichtigen Rohrbruch aus der Leitungswasserversicherung. Er öffnet die Duschtasse des darüber liegenden Badezimmers und findet keine Schadstelle an den Leitungswasserrohren oder dem Kanal. Die Ursache ist eine alte Silikonfuge, so das kein bedingungsgemäßer Rohrbruch vorliegt. Aus diesem Grund werden auch die Leckortungskosten nicht bezahlt. Das Sie diese Rechnung nicht bezahlt bekommen, erfahren Sie erst als es zu spät ist.
  • Eine Windböe mit Stärke 7 fasst unter die Aluminiumabdeckung Ihres Flachdachs und reißt diese herunter. Sie zerschlägt die Gartenmöbel und beschädigt die Fassade. Da dies nur eine Luftbewegung ist, liegt kein Sturmschaden (ab Windstärke 8) am Gebäude vor. Also wird der Schaden komplett abgelehnt.
    Die beschädigten Möbel können auch nicht ersetzt werden, Sie bleiben also auf dem Gesamtschaden sitzen, auch aus dem Grund, das Möbel nur innerhalb des Gebäudes versichert gelten. (Es gibt Ausnahmen)
  • Sie kommen vom Einkauf und sehen auf dem Bürgersteig einen Bagger der Stadtwerke. Ein Arbeiter teilt Ihnen mit, das der Kanal gebrochen ist und Sie eine Rechnung erhalten. Da das Gebäude über 5 Jahre alt ist, wird der Schaden beim aktuellen Versicherer mit der Begründung abgelehnt, das solche Schäden nur bei Häusern mit einem Baujahr unter 5 Jahren versichert gelten. Zudem ist es so: Wäre das Haus unter 5 Jahren alt, würden maximal 2500,– € reguliert werden. Die Baggermaßnahmen in der Vergangenheit haben meine Kunden übrigens zwischen 8000,– € und 13.000,– € gekostet. Einige Kunden haben sodann ein Darlehen aufgenommen, um den Rechnung der Stadtwerke zu begleichen. 

Dies sind nur einige Beispiele, die wir gestern besprochen haben.Was entdecken wir bei Ihnen zu Hause? Was verbirgt sich hinter Ihren Versicherungsverträgen? Fordern Sie den kostenlosen Leistungsvergleich an und vereinbaren Sie mit mir einen Termin. Also: Nennen Sie mir Ihren aktuellen Gebäude- und Hausratversicherer gerne auch per Bild unter WhatsApp und ich bringe den konkreten persönlichen Leistungsvergleich zum Termin mit. Sie werden ganz schön staunen, was dabei herauskommt bevor Sie einen Schaden haben. Laden Sie jetzt auch die Leistungsübersicht auf meiner Seite (über dem Video) herunter. Dann können Sie vorab schon einmal etwas lesen.

Nicht erst im Schadenfall merken, was nicht bezahlt wird, sondern jetzt! Rufen Sie mich einfach an. Ich freue mich darauf Sie kennen zu lernen: 02641/9065831 oder WhatsApp 0170/4810112.

Bangen um die Windstärke 8 bei Sturmschäden | Heute in den Nachrichten!

© marcfotodesign | fotolia.com

Bei den großen Schäden in unserer Heimat kommt heute Abend wieder die Frage auf, ob Windstärke 8 erreicht wurde, oder nicht! Natürlich sind alle Hägelschäden in einer modernen Gebäude-, Hausrat und für den PKW Teilkasko versichert. (Dies ist hier also ausdrücklich nicht gemeint!)

Aber dort, wo nur eine Luftbewegung unter Windstärke 8 vorlag, da kommt nun das Bangen und hoffen auf Versicherungsschutz auf, der erst durch ein Windgutachten des Versicherers geklärt wird. Und wenn es nur die Windstärke 7 war, dann kommen nun die Ablehnungen der Versicherungen auf die Geschädigten zu. Sehen Sie sich hierzu die heutigen Nachrichten an.

Um in Zukunft nicht bangen zu müssen, sehen Sie sich das kleine Video auf meiner Internetseite an: www.r-gnath.de an. Wollen Sie beim nächsten Ereignis ein Darlehen aufnehmen oder „gut-fairsichert-schlafen?“. Ich helfe Ihnen bei der Entscheidung sehr gerne. Sie können Ihr Eigentum mit sofortigem Versicherungsschutz gegen alle Gefahren versichern. Rufen Sie einfach an: Tel. 02641/9065831 oder WhatsApp unter: 0170/4810112.

Schäden in NRW und Rheinland-Pfalz ohne Windstärke 8 abgelehnt?

Wenn Sie bei der Schadenmeldung zu den Unwettern von gestern eine Ablehnung bekommen, dann rufen Sie doch einmal bei mir an. Durch die korrekte Meldung erhalten Sie im Zweifelfall mehrere Tausend € Entschädigung, ohne im Schadenfall ein Darlehen aufnehmen zu müssen. Ich möchte Ihnen hier mehrere Beispiele nennen: Schäden ohne Hagelschlag und einer Windstärke unter 8 werden abgelehnt. Das ist bei den meisten Versicherern der Fall. Aber, wussten Sie, das es eine All-Safe Versicherung gibt, die auch alle Schäden unter der Windstärke 8 bezahlt? Das diese Police den selben Preis wie Ihre alte Police hat? Wenn Sie aus Schaden klug werden möchten, freue ich mich auf Ihren Anruf. Ich nenne Ihnen Lösungsvorschläge zu Ihrem aktuellen Problem, gebe aber gerne auch ein Angebot für den nächsten Fall ab. Rufen Sie mich an unter: 02641/9065831 oder WhatsApp 0170/4810112. Dies gilt auch, wenn Ihnen ein Ansprechpartner fehlt.

Ach: Das gilt auch für einfachen Diebstahl – rund um die Uhr – von Hausrat im Garten und im Kfz! Also, nix wie ran ans Telefon!

Sturm und Hagel in NRW / Glasschäden werden ohne Glas-Versicherung gezahlt…

© sharplaninac - Fotolia.com

da sie im Falle von Hagelschlag auch in der Wohngebäude-Versicherung abgedeckt sind. Dies gilt auch für Mieter, die neben oder in ihrer Hausrat keine Glasschäden abgedeckt haben. Auch alle anderen Schäden die entstanden sind, können in moderen Verträgen versichert werden. Hierzu zählt bei den Unwettern von gestern z.B. Aufräumungskosten von Bäumen, Hagelschäden an Solaranlagen, die kostenlos mitversichert gelten, Notverglasung und Notdächer usw. . Wenn Sie Fragen haben und zur Zeit keinen Ansprechpartner an das Telefon bekommen, rufen Sie bei mir an. Nutzen Sie diese Gelegenheit auch, wenn Sie keinen Ansprechpartner haben und Ihre bestehenden Versicherungen durch mein Büro verwaltet haben möchten. Dies geht ohne Schwierigkeiten und ohne die Notwendigkeit einen bestehenden Vertrag zu kündigen. Zögern Sie nicht. Ihr Reinhard Gnath. Tel. 02641/9065831. WhatsApp 0170/4810112.